• Wer stellt uns kostenlos ebenerdig einen Lagerraum in Duisburg für Trödelsachen zur Verfügung ?

    Bitte rufen Sie das Ehepaar Franz an: 0203 – 435588 oder 0173-4449624
    =====================================================================================

Kaninchen

Allgemeine Anfragen und Interessenten melden sich bitte telefonisch unter 0178-2834933. Zur Not auch online (teck.kanickel@yahoo.de), die Mails werden aber nur 2-3 mal wöchentlich abgerufen.
Bitte geben Sie in Mails und auf der Mailbox immer Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer an!

Die Böcke werden kastriert abgegeben (zu Weibchen nach der Kastrationsfrist) und alle Kaninchen normalerweise auch geimpft. (Ausnahmen in Absprache mit den Interessenten, denn bei kurzfristig gewünschter Vergesellschaftung dürfen die Tiere nicht noch kurz vorher geimpft werden.)

Nicht alle Tiere können kurzfristig auf dieser Homepage aufgenommen werden. Bitte informieren Sie sich telefonisch, welche Kaninchen außerdem zur Vermittlung stehen. 

An Abgabepersonen mittelalter und alter Kaninchen: Da wir allgemein viele Interessenten für mittlere und ältere Kaninchen haben, insbesondere in Außenhaltung, melden Sie sich bitte, wenn durch den Tod eines oder mehrer Kaninchen nur noch eines übrig bleibt, Sie aber lieber mit der Kaninchenhaltung aufhören möchten. Es ist falsch verstandene Liebe, wenn ein Tier alleine bleibt, auch wenn es z.B. „schon“ 8 oder 9 Jahre alt ist. Es kann noch gut 1-2 Jahre (oder länger) leben. Tun Sie ihm die Einsamkeit nicht an! Umgekehrt gibt es eben auch Kaninchen, die ebenfalls alleine sind, und deren Halter noch einen Partner für ihres suchen.

Wir vermitteln Ihr Tier gut und zeitintensiv: Nach längeren Telefonaten mit den Interessenten und der Zusendung von Fotos  werden diese (mit wenigen Ausnahmen) besucht, um sich vor Ort ein deutlicheres Bild vom Kaninchenumfeld zu machen. Da in der Regel Vergesellschaftungen (VGs) mit vorhandenen Kaninchen notwendig sind, fahren wir (im 2. Schritt) immer mit dem zu vermittelnden Kaninchen dorthin und begleiten über mehrere Stunden die VG. (Weitere Infos gerne per Telefon.)

Dringend! Da die Vermittlung der „Tiere in Not Duisburg-Kaninchen“ seit vielen Jahren nur durch eine Person organisiert wird, benötigen wir kaninchenerfahrene Menschen, die diese Arbeit ehrenamtlich unterstützen möchten (Telefonate, Vorbesuche bei Interessenten, Übernahme von Vergesellschaftungen, Kontaktfahrten). Dies geschieht natürlich durch langsame Einarbeitung, evtl. auch erst als Pflegestelle – je nach Möglichkeiten bzw. Wünschen dieser Kaninchenfans. Ohne gute Kommunikationsfähigkeit geht das allerdings nicht, Kaninchenvermittlungen sind keine rein „strukturellen Abläufe“.

Aktuell: Wir suchen (auch „nur“-) Pflegestellen für Kaninchen in Innen- und Außenhaltung! Eine gute Möglichkeit für Leute, die sich über die Dauer oder Ernsthaftigkeit ihres Interesses noch nicht schlüssig sind. Auch wer evtl. nur 5 Tage bis einige Wochen die Möglichkeit der Aufnahme hat, bitte telefonisch melden unter 0178-2834933! (Unsere Pflegestellen für Vermittlungstiere tragen die Unterhaltskosten selbst und werden als freiwillige Tierschutzarbeit nicht vergütet, Tierarztbesuche werden von Tiere in Not Duisburg, H. Teckenbrock, organisiert und bezahlt).

Ebenfalls suchen bzw. vermitteln wir Urlaubsbetreuungen gegen Aufwandsentschädigung (ca. 12 € pro Paar und Tag), da wir immer wieder Anfragen haben. Kaninchenhalter mit vorübergehendem Vertretungsbedarf (z.B. auch bei Krankenhaus oder Reha), können sich selbstverständlich auch melden. Wir vermitteln nur Betreuungen mit Gehegen, Kaninchenzimmern bzw. freier Wohnungshaltung. Die Tiere werden nicht eingesperrt. Je nach Länge der Betreuung sind Vergesellschaftungen mit vorhandenen Kaninchen denkbar.

==============================

03k grßkaninchen 13.10.22

2 absolute Notfälle !

Die nachfolgenden 2 Großkaninchen wurden bei einer Zwangsräumung einer Wohnung gefunden. Sie saßen getrennt in Käfigen fast ohne Einstreu, Futter, Heu und Wasser. Wir hatten keine Unterbringungsmöglichkeiten für sie, so dass die Hausverwaltung sie notdürftig in den Käfigen in einen Garten setzte. Der Bock kam eine Woche später anlässlich seiner Kastration in eine Pflegestelle und sitzt auf beengtem Raum in Kalthaltung. Nähere Informationen siehe unten.

Die Häsin hat zwar inzwischen einen Stall, hat aber – leider, leider, leider – noch nach 33 Tagen 7 Junge geworfen ! Für sie und die Baby (geb. 13.11.22) suchen wir ganz, ganz dringend eine größere und geschützte Unterkunft – gerne auch als Pflegestelle !

Rudi (Deutscher Riesen-Bock, chinchillafarben, geb. ca. 2019-21, 5,8 kg)

Dieser Prachtkerl ist sehr zahm, sehr neugierig und bewegungsfreudig. Er lässt sich vom Menschen super gerne schmusen. Da er seine Transportbox hasst, wird er auf dem Arm über den Hof in den Garten getragen, was er sich gefallen lässt. Auf dem Rasen hat er Spaß, wenn man (leicht klatschend) neben ihm her rennt und lässt sich abends problemlos holen. Er wurde am 17.10. untersucht und kastriert und kann nun zu anderen Artgenossen in INNENHALTUNG oder sehr GESCHÜTZTE AUSSENHALTUNG (d.h. mit Gartenhütte, Garage o.ä.) zu Böcken oder Häsinnen vermittelt werden. Zwei bisherige Vergesellschaftungsversuche mit je einem großen und einem kleinen Kaninchenbock scheiterten, da er ängstlich war und immer nur weglief. Gerne auch zu Zwergkaninchen – die Vergesellschaftung unterschiedlicher Größen ist erfahrungsgemäß kein Problem. Aufgrund des kleinen Platzangebots in der jetzigen Pflegestelle sind auch andere Pflegestellen willkommen !

Bella (Rote Neuseeländerin, geb. ca. 2019-21, ca. 5 kg)

Diese sehr hübsche Häsin ist gegenüber Menschen etwas scheuer und ängstlicher als Rudi, unternimmt im Garten aber auch gerne ihre Erkundungsrunden und ist sehr rege. Wahrscheinlich ist sie dem Menschen gegenüber so vorsichtig, da sie täglich nur kurz Auslauf im Hof hat und dementsprechend die Futtergeber auch mit „wieder einsperren“ verbindet. Das wird sich bestimmt bald legen, wenn sie dauerhaft Freilauf hat und Zutrauen zum Menschen gewinnt. Leider hat sie noch 33 Tage nach ihrem Fund (und natürlich strikter Trennung von Rudi) am 13.11. sieben Babys geboren ! Die müssen nun wirklich aus der Kälte in GESCHÜTZTE AUSSENHALTUNG, evtl. auch kalter INNENHALTUNG. Auch mögliche Pflegestellen melden sich bitte, so dass wir Bella und ihre Jungen von dort vermitteln können.

======================================================

03k max 2.11.22

Max (Kurzhaar-Bock, braun, geb. 2013/14)

Max (geb. 2003) hat bis jetzt kein schönes Leben gehabt: nachdem er jahrelang von Hand zu Hand einsam sein Leben auf Balkonen verbringen musste, gipfelte seine letzte Bleibe in einem dunklen, nassen Schuppen, in einem nassen, verrosteten Käfig. Dort wurde er von einer mitfühlenden Nachbarin entdeckt und gerettet. Er wurde kastriert und geimpft und sollte nach der Quarantänezeit endlich zu Artgenossen vermittelt werden. In seinem neuen Zuhause hat der Pechvogel direkt in den ersten 5 Minuten durch eine Rangelei mit einem blinden Kaninchen einen Oberschenkelbruch im Beckenbereich erlitten, so dass es erst so aussah, als müsste er von seinem Leid erlöst werden. Doch durch „strenge Bettruhe“ ist er wieder genesen!! Er ist nun gesund und munter, springt durch die Gegend und benötigt endlich Artgenossen. Eine anstrengende Vergesellschaftung sollte man ihm aber ersparen, deshalb suchen wir einen ruhigen Partner, eher weiblich als männlich. (Gegenüber den jetzigen zwei „Männern“ ist er desinteressiert bis dominant.) Dem Menschen ist er trotz seiner schlechten Erfahrung sehr zugetan. Er ist sehr anhänglich und aufmerksam, kommt bei Zuruf im Galopp angerannt und ist so dankbar für Streicheleinheiten, von denen er nicht genug bekommen kann.

============================================

03k pippolino 30.11.22

Pippolino (geb. 01/2022)

Pippolino ist ein sehr freundliches und ganz fröhliches Kaninchenböckchen.  Er ist Artgenossen (auch Böcken) gegenüber eher zurückhaltend und vorsichtig, ordnet sich gerne unter. An Menschen ist sehr interessiert, ist ihnen gegenüber nie schlecht gelaunt oder knurrig und hilft auch schon mal, die Einkaufstaschen auszupacken. Er kommt immer wieder mal gucken, was Mann/Frau so treibt. Mindestens einmal am Tag hat er seine „dollen 5 Minuten“, dann saust und springt er wie ein Glückskeks durch die Gegend. Da er noch ziemlich jung ist, sollte sein neues Zuhause interessant und abwechslungsreich gestaltet sein, damit keine Langeweile aufkommt. Kartons in allen Variationen und Tunnel machen ihn glücklich. Er wird artgerecht ernährt, kennt alles an Grünzeug und ist fit, geimpft und gesund. Zurzeit sitzt das arme Kerlchen ganz alleine und sucht daher dringendst neue Gesellschaft in INNENHALTUNG …

======================================

04k Henri & Lotte 12.6.22

Henri & Lotte (Kurzhaar-Zwerge, braun bzw. braun-bunt, geb. ca. 2016)

Dieses Pärchen muss leider aus Krankheitsgründen abgegeben werden und sucht ein neues Zuhause in INNENHALTUNG

Henri (bunt) ist manchmal etwas störrisch, dennoch sehr liebenswert. Er lässt sich streicheln, kann es aber absolut nicht ausstehen hoch genommen zu werden. Bei falscher Ernährung neigt er zu Harngries, auf calciumreiches Grünfutter verzichten!

Lotte (braun) dagegen ist recht scheu, aber wenn man einmal ihr Vertrauen hat, auch sehr umgänglich. Aufgrund einer dauerhaften Entzündung der Drüsen wurde sie kastriert.

Beide haben ein Zimmergehege, sind aber zusätzlich viel Auslauf im Wohnzimmer gewohnt.

================

05k Achilles 19.9.22

Achilles (Löwenkopfbock, schwarz-braun, geb. 2020)

Dieses wuschelige Löwenköpfchen wohnt seit längerem mit Jimmy zusammen. Sie verstehen sich, aber es gibt auch manchmal Streitigkeiten, in denen dann auch mal Fell gerupft wird. Deshalb kann er alleine oder zusammen mit seinem Partner in großzügige INNENHALTUNG (mit Platz zum Toben) vermittelt werden. Achilles ist lieb und verspielt, liebt z.B. Bälle oder Kartons zum Zerfetzten. Er ist Chef gegenüber Jimmy, kuschelt aber mal gerne. Manchmal braucht er jedoch Zeit für sich. Und ab und zu streiten sich die Beiden auch und es wird etwas Fell gerupft. Deshalb kann Achilles mit oder ohne Jimmy in ein neues Zuhause ziehen. Er genießt Nähe und Unterhaltung vom Menschen, hat gerne Abwechslung (anderes Spielzeug, Hütten, Kartons etc.) braucht aber auch Menschen, die sich kümmern, und eine Umgebung, in der er sich geborgen fühlt.

=========================================================

06k jimmy 19.9.22

Jimmy (Hotot-Kan.bock, weiß, geb. 2020)

Dieser weiße Bock ist ein Hotot-Kaninchen (gesprochen: Hootooh). Er ist ebenfalls (wie sein jetziger Partner Achilles) freundlich, liebevoll, aber auch verspielt und abenteuerlustig. Anfangs ist er etwas scheuer und zugleich – zunächst unbeobachtet – sehr aktiv. Ihn zu beobachten ist sehr lustig, vor allem beim Fressen. Er genießt Nähe und Unterhaltung vom Menschen, hat gerne Abwechslung (anderes Spielzeug, Hütten, Kartons etc.), braucht aber auch Menschen, die sich kümmern, und eine Umgebung, in der er sich geborgen fühlt. Er schmust gerne mit Achilles, aber manchmal gibt’s auch Stress in dem Fell fliegt. Deshalb kann er alleine oder mit Achilles in INNENHALTUNG mit viel Platz zum Toben vermittelt werden.

===============

07k Nya, Kai + Hoppel 2.11.22

Nya, Kai + Hoppel, EC-Träger (3 Widder, braun + br.-weiß, geb. 08/2020)

Diese Geschwistergruppe besteht aus einem Mädel (Nya, ganz braun) und 2 Brüdern (Kai + Hoppel).

Sie sind auch als Paar (Nya + Hoppel) und Einzeltier (Kai) abzugeben.

Nya hatte im Frühjahr 2021 einen EC-Ausbruch. Das Auge hatte sich verändert und mittels Bluttest wurde EC diagnostiziert. Monatelang wurde das Auge gekämpft, letztendlich musste es aber doch entfernt werden. Es ist gut verheilt und ihr geht es gut. Sie kommt mit dem einen Auge sehr gut zurecht und tut sich auch nicht weh. Sie buddelt auch sehr gern.

Ihre Brüder Kai (im Nacken und an der Nase weiß) und Hoppel (weiße Nase und Rücken voller weißer Streifen/Flecken) haben vermutlich auch EC.

Nya und Kai sind vom Verhalten her eher gleich. Sie sind eher neugierig und ein wenig dominant. Hoppel ist unterwürfig, eher ängstlich und ruhig. Er schlägt zwar auch mal seine Haken, aber im Gegensatz zu den anderen beiden ist er der Ruhige.

Alle Drei werden regelmäßig (mindestens 1x jährlich bei der Impfung) untersucht.

Sie leben ganzjährig in AUSSENHALTUNG und bekommen täglich frisches Futter. 

============

08k fee 2.12.22

Fee (EC-Satinfarbenzwerg-Weibchen, geb. 27.04.2018)

Fee lebte ihr ganzes Leben immer mit mehreren Kaninchen zusammen. Die Gruppe bestand aus bis zu fünf Kaninchen. Es gab nie Konflikte mit den anderen, was vielleicht auch daran lag, dass sie als letztes Tier ganz jung in die Gruppe kam. Seit Sonntag, den 20.11., ist sie alleine, da ihr letzter Gefährte verstorben ist. Im Sommer diesen Jahres hatte sie einen E.cuniculi Ausbruch mit Symptomen wie Desorientiertheit, Krämpfen und Kopfschiefhaltung. Bis auf die Kopfschiefhaltung haben sich die anderen Symptome zurückgebildet. (Dies lässt sich durch Vitamin B vielleicht noch reduzieren.) Aufgrund der monatelangen Medikamentengabe (Panacur), die Fee nur widerwillig mit sich machen ließ, wurde sie vorsichtig und ängstlich. Sie wurde regelmäßig jährlich geimpft. Ihre Besitzer (aus dem westlichen Münsterland) möchten nun nach langer Kaninchenhaltung damit aufhören und hoffen, dass Fee ein neues Zuhause in INNENHALTUNG mit neuem Partner findet. (Gerne wird sie auch gebracht.)

====================================

08k sammy 7.11.2022

Sammy, EC-Träger-Bock ? (Angora-Zwergkaninchen, geb. 2017/18)

Sammy lebt seit 3 Jahren in einer Großgruppe (4-6 Kan.) in AUSSENHALTUNG und hatte deshalb immer Möglichkeiten, sich zu wärmen oder nach Belieben zu hoppeln. Vor Kurzem wurde er Witwer. Er hat leider eine Zahfehlstellung, die vorderen Zähne müssen regelmäßig gekürzt werden und er hat mit ziemlicher Sicherheit den E.cuniculi in sich-er trinkt auch sehr viel-was ja dafür sprechen würde. Deshalb möchten wir ihn vorzugsweise – nach vorbeugender Panacur-Kur – mit anderen EC-Träger-Kaninchen vermitteln. Er lebt bei uns seit 3 Jahren in Außenhaltung ganzjährig, was nie ein Problem war, da er in einer Gruppe von 6- 4 Kaninchen lebte. Er konnte sich immer wärmen und auch nach Belieben hoppeln.

=================================

25k milly 20.11.21

Milly (graue Widderhäsin, ca. 4 kg, geb. ca. 2015/16)

Milly ist ein eher zurückhaltendes Kaninchen, die aber neugierig wird, wenn es um Fressen geht. Dann wird sie auch mal zutraulicher und lässt sich kraulen. Sie hat bis vor 3 Jahren im Tierheim mit mehreren Kaninchen zusammengelebt und auch zu ihrem letzten Partner war sie immer lieb. Sie ist eher gemütlich und liebt es, in der Sonne zu dösen. Wenn sie mal aktiver ist, buddelt sie gerne im Garten. Mit ihrem Bock kuschelte sie gerne, war aber dennoch dominant – insbesondere beim Futter. Dann wurde er auch mal zur Seite geschubst. Milly braucht nun einen neuen Partner in AUSSENHALTUNG.

=======================================

29k Fussel & Schlappohr 21.4.

Fussel & Schlappohr (Löwenkopf- und Zwergwidder-Böcke, beide grau-weiß und geb. 04/2020)

Fussel ist sehr neugierig und interessiert sich für jede Veränderung, die in seinem Gehege vorgenommen wird. Er lässt sich nicht immer direkt streicheln, sondern muss erst einmal Vertrauen bilden. Dann frisst er auch aus der Hand. Er liebt es, das Gehege unsicher zu machen und Haken zu schlagen. Dabei animiert er auch seinen Freund fürs Leben. 

Schlappohr ist ein gemütlicher Zeitgenosse, sprintet aber auch mal aus dem Nichts los und schlägt Haken. Mit Fussel ist er unzertrennlich, beide kuscheln gerne und oft. Schlappohr verträgt nicht jedes Grün bzw. Gemüse und reagiert manchmal mit Durchfall. (Die jetzige Besitzerin fand noch nicht heraus, was konkret das ist.) Ansonsten geht es ihm gut. Er wird unheimlich gerne gestreichelt und schließt dabei die Augen um es zu genießen.
Beide leben seit 10/2020 auf dem Balkon und suchen ein neues Zuhause in AUSSENHALTUNG.

=============================

29k lucy+tiger 3.7.22

Lucy & Tiger (schwarz-wß. Scheckin, brauner Zwergwidder, beide geb. Mitte 2020)

Dieses Paar, das sich gut versteht und miteinander kuschelt, sucht ein neues Zuhause in GESCHÜTZTER AUSSENHALTUNG. Die Halter müssen es schweren Herzens abgeben, da der Vermieter aus dem Gemeinschaftsgarten samt Gehege eine Baustelle macht und die Wohnung für Kaninchenhaltung zu klein ist. Gerne werden sie auch zu 1-2 Artgenossen vermittelt, die Vergesellschaftung wird – wie immer – von uns über mehrere Stunden begleitet.

Lucy ist sehr scheu und kommt nur zum Menschen, wenn sie sich Futter abholen kann. Sie sieht mit einem blauen und einem braunen Auge aber interessant aus.

Tiger ist mutiger, kommt sofort und hat noch nicht mal Angst vor dem Hund.

Beide sind es nicht gewohnt auf den Schoß oder Arm genommen zu werden. Sie kennen aber Kinder, die in den Stall kommen und frisches Gemüse füttern.

Außerdem bekommen sie verschiedenen Salat und Vitakraft Special Adult – und Heu natürlich !

=====================

31bk leni 17.10.22

Leni (Rhön-Weibchen, geb. 2019)

Leni ist am 6.10. Witwe geworden, da ihr Partner wesentlich älter war. Sie sucht nun einen neuen Partner in neuer Umgebung in GESCHÜTZTER AUSSENHALTUNG. Sie hat nichts gegen die Nähe von Menschen und sucht sie auch zuweilen, lässt sich aber nicht gerne anfassen. Bei ihrem Partner war sie immer Chefin. Sie ist fast ausschließlich Gemüse + Heu gewöhnt und knabbert im Garten verschiedenes Grünzeug. Und gelegentliche Apfelstückchen sind wahre Leckerchen.

=================

31k becky 28.9.22

Becky (Weißgrannen-Häsin, geb. Ende 01/2022)

Becky ist für ihr junges Alter eine ruhige, immer liebe und ausgeglichene Häsin. Artgenossen gegenüber ist sie immer freundlich, zum Menschen ist sie zutraulich und lässt sich gerne kraulen. Sie frisst auch gerne aus der Hand. Seit einigen Wochen lebt sie mit Luna in GESCHÜTZTER AUSSENHALTUNG zusammen, oder, besser gesagt, nebeneinander her. Immer wieder wird sie von ihr auch durch das Gehege gejagt, deshalb suchen wir einen neuen netten Freund bzw. eine Freundin für sie, auch in INNENHALTUNG, in der sie bis Juli gelebt hat.

=======================

31k luna 28.9.22

Luna (Widderhäsin, geb. 2016)

Diese zutrauliche Häsin hat so ihre zwei (bis drei) Seiten: Wenn man sie so sieht, glaubt man „das ist aber eine gemütliche Häsin“, aber der Eindruck täuscht. Sie kann auch wie der Wind durch das Gehege rennen und springen. Sie kommt und frisst aus der Hand, lässt sich dabei auch mal streicheln und wenn man sie auf den Arm nehmen muss und sie danach wieder absetzt, läuft sie nicht fort. Ihre „Schattenseite“ zeigt sie ihren Partnern bzw. Partnerinnen gegenüber: sie ist ziemlich dominant. Ihre bisher sehr unterwürfigen Partner/innen haben manchmal Haarbüschel gelassen und wurde kräftig durchs Gehege gejagt. Aber Luna kuschelt und putzt auch gerne. Da sie mit der jetzigen Häsin seit vielen Wochen nur nebeneinander her lebt – unterbrochen von täglichen kurzen Verfolgungsjagden – soll sie möglichst zu einem selbstbewussten, evtl. auch etwas größeren Bock in geschützter AUSSENHALTUNG vermittelt werden.

=======================

31k miro+sugar 1.6.20

Miro (weißer Löwenkopf-Zwerg, geb. 1.1.2018) & Sugar (Zwergwidder, braun-weiß, geb. 10/2017)

Dieses Paar versteht sich gut und sucht wegen Zeitmangels der Besitzerin ein neues Zuhause in großer INNENHALTUNG ohne Kinder. Eventuell auch zu weiteren Artgenossen. Beide sind zutraulich, lassen sich streicheln und fressen aus der Hand. Sugar hatte vor ca. 1 Jahr einen Blasenriss, war deshalb anschließend lange Zeit unrein. Mittlerweile verliert sie nur noch selten etwas Urin, muss dennoch ab und zu ein Sitzbad bekommen. (Ein Gehege oder Kaninchenzimmer mit PVC-Boden wäre deshalb gut.) Ansonsten ist sie kerngesund.

====================================

32k cookie 13.9.22

Cookie (Widder, tricolor, geb. 2015)

Cookies Partnerin ist verstorben und nun sucht er in GESCHÜTZTER  AUSSENHALTUNG mit anderem Artgenossen ein neues Zuhause. Er ist ein entspannter Bock, den nichts so leicht aus der Ruhe bringt. Bis vor wenigen Jahren hat er sogar mit Katzen und Hunden zusammen gelebt. Er frisst hauptsächlich Grünzeug, Gemüse und Heu; aber auch ab und zu etwas Trockenfutter zusätzlich.

=================================

32k helmut und erwin 13.9.22

Helmut & Erwin (großer Löwenkopf & Großschecke, beide schwarz-weiß, geb. 2017)

Diese beiden zutraulichen „Brüder“ sind recht groß, suchen aber dennoch ein neues Betätigungsfeld in INNENHALTUNG. Der dunkle Erwin ist der Neugierige von beiden, er erkundet gerne neue Dinge oder Räume und klettert sogar die Stufen in die nächste Etage hoch. Der helle Helmut ist etwas zurückhaltender, aber in gewohnter Umgebung freut er sich auch über neue Reize oder Spielsachen. Er käme aber nicht auf die Idee, die Treppe hoch zu hoppeln, da bleibt er lieber unten sitzen und wartet, was Erwin ihm später über oben erzählt. Sie sind Grünfutter, Möhren und Gemüse gewohnt, bekommen selten Trockenfutter.

==========================

40k jerry 17.11.2022

Jerry (Löwenkopf-Bock, schwarz, geb. Sommer/Herbst 2020)

Dieser Löwenkopf-Bock lebte bis Anfang November mit seinem Bruder zusammen, doch leider verstanden sich die Beiden zum Schluss überhaupt nicht mehr, bissen sich, so dass der Andere ins Tierheim gegeben wurde. Jerry war in der Beziehung der Dominantere, ist aber sonst sehr lieb, lässt sich gerne streicheln und sucht Kontakt zu Menschen. Nach seiner Kastration ging es ihm damals lange nicht gut, da er die Narkose nicht vertrug. Mit tierärztlicher Behandlung ging aber alles gut. Vor Kurzem hatte er eine Magenverstopfung, die ebenfalls intensiv behandelt wurde. Jetzt geht es ihm wieder super, außer, dass er alleine ist. Er sucht nun ein neues Zuhause in INNENHALTUNG, möglichst mit einem Weibchen.

===========================================

41k rübi 17.11.2022

Rübi (Loh-Bock, geb. 2015/16)

Dieser nette, aber etwas unsichere Bock sucht nach dem Tod seiner Partnerin einen neuen Artgenossen in INNENHALTUNG. Der liebenswerte Kerl kommt direkt angelaufen, wenn er seine Besitzer hört und hofft auf Leckerchen. Streicheln mag er allerdings nicht so gerne. Er lebt frei in der Wohnung, kennt Katzen und auch eine gewisse Menge Trubel. Er frisst jegliche Gemüsesorten sowie Kräuter und man gewinnt sein Herz mit einer Hand voll Dill. 

======================================

42k harry 17.11.22

Harry (Löwenkopf-Bock, schwarz, geb. 2019)

Harry ist ein echter kleiner Kobold, der viel Spaß macht. Er ist lieb und eher ruhig, hat aber auch schon mal seine „dollen 5 Minuten“. Seine Streicheleinheiten holt er sich auch ab und zu vom Menschen ab. Mit Luna, die Ende Oktober verstarb, verstand er sich trotz seines leicht dominanten Verhaltens gut. Seit ihrem Tod frisst er nicht mehr so gut und liegt viel auf seinem Lieblingsplatz. Der arme Kerl ist einsam und sucht einen Partner oder eine Partnerin in INNENHALTUNG.

=====================

45k oskar 17.11.2022

Oskar (Löwen-Widder, geb. 08/2017)

Oskar ist Witwer und leidet unter der Einsamkeit. Besonders da er AUSSEN gehalten wird, fehlt ihm eine Partnerin zum Kuscheln. Menschen gegenüber ist er zutraulich, lässt sich gerne streicheln und aus der Hand füttern. Nur auf den Arm genommen zu werden, mag er gar nicht. 

===================

Kommentare sind geschlossen.

  • Was unterscheidet Vet-Concept von anderen Herstellern?

    • Wir weisen bei allen Produkten das verdauliche Rohprotein aus. Die Verwertbarkeit liegt bei allen Produkten deutlich über 90 %.
    • Zugunsten der Gesundheit Ihres Tieres verzichten wir bewusst auf die Verarbeitung von Zucker und Karamell in unserer Tiernahrung.
    • Wir verwenden bei der Herstellung ausschließlich Fleischmaterialien, die nach Lebensmittelkriterien ausgewählt werden.
    • Zur Verarbeitung gelangen ausschließlich volles Korn, Gemüse und Kartoffeln in Lebensmittelqualität.
    • Gentechnisch manipulierte Zutaten werden grundsätzlich nicht verarbeitet.
    • Unsere Produkte enthalten garantiert keine Geruchs-, Farb- oder Geschmacksstoffe und keine chemischen Konservierungsstoffe!
    • Als verantwortungsbewusste Tierfreunde verzichten wir natürlich auf Tierversuche.
    • Zur Wahrung der Qualität sind die Produkte nur über Ihren Tierarzt/Tierheilpraktiker oder bei Vet-Concept über den Direktversand zu erhalten.