• Wer stellt uns kostenlos ebenerdig einen Lagerraum in Duisburg für Trödelsachen zur Verfügung ?

    Bitte rufen Sie das Ehepaar Franz an: 0203 – 435588 oder 0173-4449624
    =====================================================================================

Kaninchen

Ehrenamtliche Fahrer mit eigenem Auto für gelegentliche Fahrten zum Tierarzt gesucht!

Bitte rufen Sie das Ehepaar Franz an: 0173-4449624

=========================================

Allgemeine Anfragen und Interessenten melden sich bitte telefonisch unter 0178-2834933. Zur Not auch online (teck.kanickel@yahoo.de), die Mails werden aber nur 2-3 mal wöchentlich abgerufen.
Bitte geben Sie in Mails und auf der Mailbox immer Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer an!

Alle Kaninchen werden selbstverständlich geimpft und alle Böcke kastriert (nach Kastrationsfrist) abgegeben. Nicht alle Tiere können kurzfristig auf dieser Homepage aufgenommen werden. Bitte informieren Sie sich telefonisch, welche Kaninchen außerdem zur Vermittlung stehen.

Dringend! Da die Vermittlung der „Tiere in Not Duisburg-Kaninchen“ seit vielen Jahren nur durch eine Person organisiert wird, benötigen wir kaninchenerfahrene Menschen, die diese Arbeit ehrenamtlich unterstützen möchten (Telefonate, Vorbesuche bei Interessenten, Übernahme von Vergesellschaftungen, Kontaktfahrten). Dies geschieht natürlich durch langsame Einarbeitung, evtl. auch erst als Pflegestelle – je nach Möglichkeiten bzw. Wünschen dieser Kaninchenfans. Ohne gute Kommunikationsfähigkeit geht das allerdings nicht, Kaninchenvermittlungen sind keine rein „strukturellen Abläufe“.

Aktuell: Wir suchen (auch „nur“-) Pflegestellen für Kaninchen in Innen- und Außenhaltung! Eine gute Möglichkeit für Leute, die sich über die Dauer oder Ernsthaftigkeit ihres Interesses noch nicht schlüssig sind. Auch wer evtl. nur 5 Tage bis einige Wochen die Möglichkeit der Aufnahme hat, bitte telefonisch melden unter 0178-2834933! (Unsere Pflegestellen für Vermittlungstiere tragen die Unterhaltskosten selbst und werden als freiwillige Tierschutzarbeit nicht vergütet, Tierarztbesuche werden von Tiere in Not Duisburg, H. Teckenbrock, organisiert und bezahlt).

Ebenfalls suchen bzw. vermitteln wir Urlaubsbetreuungen gegen Aufwandsentschädigung (ca. 12 € pro Paar und Tag), da wir immer wieder Anfragen haben. Kaninchenhalter mit vorübergehendem Vertretungsbedarf (z.B. auch bei Krankenhaus oder Reha), können sich selbstverständlich auch melden. Wir vermitteln nur Betreuungen mit Gehegen, Kaninchenzimmern bzw. freier Wohnungshaltung. Die Tiere werden nicht eingesperrt. Je nach Länge der Betreuung sind Vergesellschaftungen mit vorhandenen Kaninchen denkbar.

01k kaninchenbabys 20.11.2021

Ankündigung: Ab Anfang/Mitte Januar 10 KANINCHENBABYS in Innenhaltung zu vermitteln !!

Ein junger Mann, der kurz vor seinem Tod leider noch 2 Weibchen zu seinem unkastrierten Bock setzte – damit er nicht alleine sei – sorgte damit für reichlich Nachwuchs. Die beiden Schwestern warfen in einer Schlafkiste (!) im Abstand weniger Tage erst 4, dann 6 Jungen. Die Weibchen verstehen sich aber so gut, dass sie gemeinsam mit ihren 10 Babys in der Box liegen ! Der absolute KNÜLLER !
Die Mutter des Verstorbenen lässt den Bock kastrieren und möchte eventuell die 3 Eltern behalten, die 10 Babys aber durch uns vermitteln lassen. Für den Bock suchen wir aber zumindest eine vorübergehende Pflegestelle, möglichst zu einem kastrierten Bock, damit er nicht so lange alleine im Badezimmer sitzen muss. Vielleicht kann er dann aber auch bleiben. Noch weiß man natürlich nicht, wie die Jungen in ca. 7-8 Wochen aussehen, aber machen Sie sich schon mal ein Bild …

=================================================================

02k papa 14.1.21

„Papa“ (Satin-Farbenzwerg, grau, geboren 10/2018)

„Papa“ wurde mit „Mama“ und 6 Jungtieren im Juni 2018 auf einen Schlag aus sehr schlechter Haltung übernommen und paarweise vermittelt. Papa wurde vor ca. 1 Jahr weitervermittelt. Da er dort vor ein paar Monaten von 3 Artgenossen übelst zugerichtet wurde, kann er nicht mehr in die Gruppe und befindet sich in einer Pflegestelle. Er ist zu Menschen und Artgenossen lieb und die Vergesellschaftungen waren bisher auch recht problemlos. Aber je älter er wird, desto selbstsicherer und selbstbewusster ist er. Und richtig alte oder/und behinderte Artgenossen greift er, ungeachtet seines „Fliegengewichts“, an. Da er seit einem halben Jahr hauptsächlich in der Wohnung war, aber tagsüber auch sehr den Garten liebt, soll er vorerst in INNENHALTUNG oder, am idealsten, KOMBINIERTER INNEN-/AUSSENHALTUNG vermittelt werden. Gerne zu einem oder mehreren Artgenossen, die aber auch nicht zu unterwürfig sein sollten, sonst versucht er zu sehr „Chef“ zu sein. Nur wenn draußen eine feste Unterbringung für nachts existiert (Gartenhaus, Garage o.ä.), könnte er in REINE AUSSENHALTUNG gehen. 

===================================

03k lotto 14.10.2021

Lotto – blinder Widderbock sucht sanfte Gesellschaft (geb. 03/2016)

Lotto ist schon längere Zeit blind und hört auch kaum noch. Er braucht nette Gesellschaft, die geduldig und freundlich auf seine manchmal etwas unbeholfene Art reagiert. Seit Mai lebt er in Gesellschaft eines Weibchens und seit einigen Wochen zusätzlich mit „Papa“ (siehe oben), wird von ihm aber leider nicht akzeptiert und gemobbt. Da er ein schmusiger Kerl ist, benötigt er dringend nette Gesellschaft.

Als er in seiner Pflegestelle ankam, fand er sich nach kurzer Zeit sehr gut im Kaninchenzimmer und später in der Wohnung zurecht, kennt die Räume und findet auch im Garten seine Wege. Mit der Nase am Boden läuft er wie ein „kleiner Staubsauger“ sicher durch die Räume. Diese sollten natürlich nicht zu kompliziert gestaltet sein, damit er nicht so viele Hindernisse umlaufen muss. Er nutzt aber auch Rampen, kann auf Kartons springen und weiß, wie man Kartons als „Brücke“ zwischen zwei großen Kaninchenschalen nutzt. 
Bis auf das fehlende Augenlicht und schlechte Hörvermögen hat Lotto keine gesundheitlichen Probleme. Er ist ein guter Esser, der auch für ein leckeres Erbsenflöckchen zu haben ist. Er sollte nur in INNENHALTUNG vermittelt werden, super wäre zusätzliche sommerliche Gartennutzung.

========================================

05k chucky 27.6.21

Auch für Chucky wird eine End- oder Pflegestelle gesucht:
Chucky (Rhön-Weibchen, Alter unbekannt, evtl. geb. 2017-2019)

Chucky wurde vor einem Jahr von einem Mann als Notfall aufgenommen und bisher einzeln gehalten. Der Mann hat leider langfristig gesundheitliche Probleme und muss möglichst bald ins Krankenhaus. Deshalb suchen wir zeitnah eine End- oder Pflegestelle (mehrere Wochen) in INNEN- oder GESCHÜTZTE AUSSENHALTUNG. Sie ist freie Wohnungshaltung gewöhnt und läuft gerne viel herum.

====================================================

20k carlo 16.10.21

Carlo (schwarz-weißer Widderbock, geb. 09/2019)

Carlo ist eine ruhige, friedliche Seele. Er liebt es, sich zurück zuziehen, geht aber auch gerne auf Erkundungstour. Er ist ein großer Fan vom Salzstein. Da kann er sich lange mit beschäftigen und findet Knabberstangen sowie Äpfel super. Er ist super zahm und mag Streicheleinheiten gern. Er ist alle Alltagsgeräusche gewohnt.

================================================

20k flocke 16.10.2021

Flocke (weiße Widderhäsin, geb. 09/2019)

Flocke ist ein sehr aufgewecktes, neugieriges und agiles Kaninchen.  Sie liebt es, sich in Höhlen zu verstecken oder zu klettern. Sie frisst am liebsten Karotten und getrocknete Kräuter. Sie ist dennoch sehr stur, will ihren eigenen Kopf durchsetzen und ist ihrem Bock gegenüber sehr dominant. Sie ist kein Kuschelhase, frisst aber aus der Hand und lässt sich bei Gelegenheit – wenn es ihr passt – auch streicheln. Sie ist alle Alltagsgeräusche gewohnt.

==============================

22k lotte 13.10.2021

Lotte (Widderhäsin, weiß, geb. 2016)

Hallo, ich heiße Lotte.
Bei meiner Familie habe ich im Garten mit meinem allerbesten Freund Lumpi gelebt. Vor ein paar Wochen sind wir dann in einen Kellerraum gezogen, weil Lumpi krank wurde (nichts Ansteckendes). Doch seit ein paar Tagen bin ich sehr traurig und ganz allein, weil mein Lumpi gestorben ist. Ich suche dringend ein neues Zuhause in GESCHÜTZTER AUSSEN- oder kalter INNENHALTUNG mit einem oder mehreren Freunden. Ich bin zurückhaltend und schüchtern, doch auch sehr neugierig. Wer mit mir lebt, wird geschleckt und sehr geliebt. 

===============================

24k schnüffi 13.10.2021

Schnüffi (Widderhäsin, anthrazit, geb. 2016)

Hallo, ich bin Schnüffi, ein Widdermädchen. Ich lebe seit Februar 2021 bei meiner Familie. Sie haben mich aufgenommen, um mich zu vergesellschaften. Leider hat das nicht gut funktioniert. Ich brauche ganz schnell einen Freund, damit ich endlich kuscheln und toben kann. Bei meinen Vorbesitzern war ich in einem sehr kleinen Außenstall – das war schrecklich. Jetzt lebe ich im Garten, in einem Außengehege – aber ich bin so unglaublich einsam. Zurzeit nervt mich eine schuppige Stelle und Haarausfall an meinem Rücken. Es wird gerade vom Tierarzt abgeklärt, was es ist. Ansonsten bin ich etwas scheu, aber trotzdem neugierig und sehr unternehmungslustig. Ich freue mich so sehr auf einen anderen Artgenossen!

==========================================

25k milly 20.11.21

Milly (graue Widderhäsin, ca. 4 kg, geb. ca. 2015/16)

Milly ist ein eher zurückhaltendes Kaninchen, die aber neugierig wird, wenn es um Fressen geht. Dann wird sie auch mal zutraulicher und lässt sich kraulen. Sie hat bis vor 3 Jahren im Tierheim mit mehreren Kaninchen zusammengelebt und auch zu ihrem letzten Partner war sie immer lieb. Sie ist eher gemütlich und liebt es, in der Sonne zu dösen. Wenn sie mal aktiver ist, buddelt sie gerne im Garten. Mit ihrem Bock kuschelte sie gerne, war aber dennoch dominant – insbesondere beim Futter. Dann wurde er auch mal zur Seite geschubst. Milly braucht nun einen neuen Partner in AUSSENHALTUNG.

=======================================

26k ole

Ole (Zwergrex-Mix, weißer Bock, geb. 2016)

Ole wird abgegeben, da er seine Lebenspartnerin verloren hat und die Besitzerin mit der Kaninchenhaltung aufhören möchte. Sie hatte ihn ursprünglich aus schlechter Haltung übernommen. Er saß dort mit mehreren unkastrierten Böcken zusammen, die ihm schlimm zusetzten. So hatte er eine große Verletzung an einem Ohr, die wieder gut verheilt ist, aber noch sichtbar ist. Seine Zähne wachsen teilweise mit Spitzen, deshalb muss er sie ca. alle 6 Wochen auf einer Seite geschliffen bekommen, das meistert er ohne Narkose gut. Er ist ein ganz lieber Kerl, der ein schönes Zuhause in INNENHALTUNG mit einem weiteren Artgenossen braucht.

=====================================================

27k löffel 27.11.21

Löffel (mittelgroße o. große Scheckin, weiß-braun, geb. ca. Anfang Mai 2021)

Diese sehr muntere und unternehmungslustige Häsin wurde im Juli von der jetzigen Besitzerin im Holzstapel ihres Garten gefunden, in dem sie sich eingenistet hatte. Die Vergesellschaftung mit einer soeben verwitweten Häsin klappte bis auf einen Biss am Ohr ganz gut.

Die „Kleine“, die aber immer noch wächst, sucht sehr den Kontakt zur Älteren und will lang und gerne kuscheln. Leider sind diese Momente aber oft nur von kurzer Dauer, da die 4-Jährige sehr aufdringlich ist und rammeln will. Dieses Verhalten zeigte sie schon dem früheren, 10-jährigem Bock gegenüber, aber bei der Kleinen ist sie noch dominanter. Die wiederum ist deutlich schneller und kann sich immer leicht entziehen. Da dieses Verhalten praktisch den ganzen Tag über andauert, ist es für die Tiere und Menschen anstrengend.
Menschen gegenüber hat das Kleine anfangs noch eine gewisse Scheu, die es aber vollkommen ablegt, wenn es darum geht, sich Futter abzuholen. Es frisst eigentlich alles und davon recht viel. Hat man erst mal geschafft, es mit der Hand zu erreichen, lässt es sich gerne und bereitwillig streicheln. Es per Hand einzufangen ist sehr schwierig, es auf dem Arm zu halten nahezu unmöglich.
Vor lauten Alltagsgeräuschen hat Löffel bisweilen noch Angst. Sie hört und riecht gut und ist sehr clever. Obwohl ihr Auslauf mittlerweile „zur Festung“ ausgebaut wurde, prüft sie alle erdenklichen Wege und Schwachstellen auf ein Durchkommen. Findet man sie morgens mal frei im Wohnzimmer, flüchtet die Schlaue auf direktem Wege zurück ins Gehege und ihr Blick fragt: „Was was?“ Na ja, zumindest zerstört sie nichts in der Wohnung und ist stubenrein.
Wegen eines längeren Krankenhaus- und Reha-Aufenthalts der Besitzerin sind beide Hasis bei dem Bruder in Pflege und gemeinsam entschieden, das Jungtier doch besser an Menschen zu vermitteln, die geeignetere Haltungsmöglichkeiten haben. Gesucht wird idealerweise ein KANINCHENZIMMER oder ein wirklich sicheres Gehege für nachts plus Wohnungsauslauf tagsüber. Ab spätem Frühjahr wäre eine Unterbringung in AUSSENHALTUNG sinnvoll. Aber auch hier gilt: Das Gehege gut sichern !

===========================================================

27k struppi 25.9.21

Ältere EC-Träger-Häsin sucht ein neues Zuhause !

Struppi (Angora-Löwenkopf-Häsin, weiblich, geb. 2013)

Diese sehr langhaarige Häsin war in der ersten Jahreshälfte lange alleine, da ihre zwei Partner nacheinander an EC verstarben. Struppi selbst hatte keine Symptome, wurde aber auch vorbeugend mit Panacur behandelt. Sie ist noch ziemlich fit und bewegungsfreudig. Vor einigen Wochen wurde sie zu einem anderen Weibchen vermittelt, doch leider wurde sie etwas unsauber und verunreinigte dem Teppichboden. Deshalb braucht sie nun ein neues Zuhause mit einem oder mehreren möglichst EC-Artgenossen in INNENHALTUNG, dessen Boden möglichst mit PVC ausgelegt ist (evtl. in Ergänzung mit waschbaren Teppichen). Falls jemand Interesse an ihr hat, der keine EC-Träger-Kaninchen besitzt, sollte dem „gesunden“ Tier vor der Vergesellschaftung ebenfalls eine Panacur-Kur geben. (Das gilt übrigens auch für EC-Träger-Kaninchen, die schon länger nicht mehr mit der Krankheit zu tun hatten. Oder auch als Tipp für alle Hasis, die diese elende Krankheit überstanden haben: Ca. jedes Jahr eine vorbeugende Kur machen, damit die Erreger immer wieder auf „fast Null“ gebracht werden.)

==========================================

28k miro+sugar 1.6.20

Miro (weißer Löwenkopf-Zwerg, geb. 1.1.2018) & Sugar (Zwergwidder, braun-weiß, geb. 10/2017)

Dieses Paar versteht sich gut und sucht wegen Zeitmangels der Besitzerin ein neues Zuhause in großer INNENHALTUNG ohne Kinder. Eventuell auch zu weiteren Artgenossen. Beide sind zutraulich, lassen sich streicheln und fressen aus der Hand. Sugar hatte vor ca. 1 Jahr einen Blasenriss, war deshalb anschließend lange Zeit unrein. Mittlerweile verliert sie nur noch selten etwas Urin, muss dennoch ab und zu ein Sitzbad bekommen. (Ein Gehege oder Kaninchenzimmer mit PVC-Boden wäre deshalb gut.) Ansonsten ist sie kerngesund.

====================================

30k nala+niko 2.11.21

Nala & Niko (Holländer-Paar, geb. 07/2019, ca. 3 kg)

Dieses Paar wurde aus Mitleid aus sehr beengter privater Käfighaltung gekauft und hat nun die komplette Wohnung und – wenn das Wetter es zulässt – den Balkon zur Verfügung (im Sommer den ganzen Tag, sie toben aber auch gerne im Schnee). Sie sind fast stubenrein, nur ab und zu schafft es der eine oder andere nicht mehr ganz, bis ins Klo zu kommen. Seit einiger Zeit beginnen die Beiden allerdings, die Tapeten anzuknabbern.
Da die Besitzerin oft mehr als 12 Stunden außer Haus ist, sollen sie ein neues Zuhause bekommen, das in INNENHALTUNG, aber entsprechend kaninchengerecht eingerichtet sein sollte, vorzugsweise ein Kaninchenzimmer oder großes Gehege. (Tipps zum Schutz der Wände gibt es gratis.) Sehr GESCHÜTZTE AUSSENHALTUNG (mit Schuppen, Holzhütte, Garagenteil etc.) wäre aber auch denkbar.
Das Paar ist ziemlich zutraulich und sehr neugierig, möchte aber nicht auf den Arm genommen werden. Nala ist meistens schüchterner, liegt/sitzt gerne auf dem Sofa oder Hocker, untersucht neue Sachen aber eher als Niko – der ist auf offene Schubladen und Schränke „spezialisiert“ (siehe Foto). Gegenüber Besuch sind beide scheu, da sie den nicht gewöhnt sind.
Niko hatte bei der Übernahme vor 15 Monaten Schnupfen mit Niesen und klarem Nasenausfluss. Das konnte aber mit Zithromax gut behandelt werden und er hatte seitdem nur 2x die Nies-Symptome. Die Partnerin war nie betroffen und die Tierärztin hat keinen Kaninchenschnupfen festgestellt.

=====================================

Kommentare sind geschlossen.

  • Was unterscheidet Vet-Concept von anderen Herstellern?

    • Wir weisen bei allen Produkten das verdauliche Rohprotein aus. Die Verwertbarkeit liegt bei allen Produkten deutlich über 90 %.
    • Zugunsten der Gesundheit Ihres Tieres verzichten wir bewusst auf die Verarbeitung von Zucker und Karamell in unserer Tiernahrung.
    • Wir verwenden bei der Herstellung ausschließlich Fleischmaterialien, die nach Lebensmittelkriterien ausgewählt werden.
    • Zur Verarbeitung gelangen ausschließlich volles Korn, Gemüse und Kartoffeln in Lebensmittelqualität.
    • Gentechnisch manipulierte Zutaten werden grundsätzlich nicht verarbeitet.
    • Unsere Produkte enthalten garantiert keine Geruchs-, Farb- oder Geschmacksstoffe und keine chemischen Konservierungsstoffe!
    • Als verantwortungsbewusste Tierfreunde verzichten wir natürlich auf Tierversuche.
    • Zur Wahrung der Qualität sind die Produkte nur über Ihren Tierarzt/Tierheilpraktiker oder bei Vet-Concept über den Direktversand zu erhalten.